Oberflächenköder

Oberflächenköder

Oberflächenköder (engl. „Surface Baits/Top Water Baits“) sind Angelköder, die entweder direkt an oder extrem knapp unter der Wasseroberfläche geführt werden. Besonders spannend am Oberflächenangeln mit Oberflächenködern ist, dass der Angler die meist unerwarteten und brutalen Attacken von Barsch, Hecht, Rapfen und Co. hautnah sehen und miterleben kann. Gerade im Frühling und im Sommer, wenn die Brutfische knapp unter der Oberfläche stehen, kannst Du mit Oberflachenködern – sprich mit Surface Baits – sehr gute Fänge erzielen. Aber auch Stellen mit herabhängenden Büschen oder Ästen solltest Du mit Oberflächenködern keinesfalls vernachlässigen – denn hier stehen die Räuber oft und warten nur darauf, dass Insekten und kleine Tierchen ins Wasser fallen! Tipp: Oft verfolgen die Fische den Oberflächenköder kurz, bevor sie dann entschlossen zupacken – locker bleiben und den Anhieb nicht zu früh setzen!

14 Artikel

pro Seite

14 Artikel

pro Seite